Permalink

0

„Nie werde ich das vergessen“ – Elie Wiesel: Die Nacht

Antisemitismus 1938 Vor 81 Jahren fanden im gesamten Deutschen Reich auf Anordnung Hitlers Aktionen gegen jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger statt. Der Pole jüdischen Glaubens Herschel Grynszpan hatte am 7. November 1938 den deutschen Diplomaten Ernst Eduard vom Rath angeschossen, der … Weiterlesen

Permalink

0

„Die Stunde, in der Europa erwachte“: Kammerspiel im wüsten Land

„Das erste Gebäude auf dem ehemaligen Schlachtfeld war ein roh gezimmertes, schlichtes Holzhaus, das vor allem als Trink- und Aufwärmstube diente und den Namen À l’héroine des ruines – Zur Heldin der Ruinen trug.“ Zu einer Zeit, da uns die … Weiterlesen

Permalink

3

Kristallnacht – „Spätes Tagebuch“ von Max Mannheimer

10. November 1938: Kristallnacht Gestern brannten die Synagogen. Sie brannten in Deutschland. Sie brannten in einem Teil der Tschechoslowakei. Bestand auch die Gefahr der Ausdehnung des Feuers, wurden sie durch Sprengungen zerstört. Die meisten jüdischen Geschäfte wurden demoliert. »Meine« Synagoge … Weiterlesen

Permalink

3

Die Erbschaft der Gewalt – Buchvorstellung

Genug von den Weltkriegen!? Meinen wir wirklich, mehr als 70 Jahre nach Beendigung des Zweiten Weltkriegs, jetzt genügend Filme gesehen, genügend Bücher gelesen zu haben für die Aufarbeitung dieser furchtbaren Katastrophe? Hängt uns das Thema Zweiter Weltkrieg und Nazizeit gar … Weiterlesen

Permalink

3

Freitagsfoto: Novemberpogrome

Am Morgen des 7. November 1938 besorgt sich Herschel Feibel Grynszpan, ein polnischer Staatsbürger jüdischen Glaubens, eine Waffe, mit der er in Paris den deutschen Diplomaten Ernst Eduard vom Rath anschießt. Vom Rath stirbt am Tag darauf. Als Hitler am … Weiterlesen