Permalink

off

Hashtag zum Geburtstag: #hoelderlin2020

Nicht mehr hölderlingelb, sondern deutlich heller, dafür aber frisch renoviert: der Hölderlinturm in Tübingen im Hölderlinjahr 2020

Nicht mehr „hölderlingelb“, sondern deutlich heller, dafür frisch renoviert: Hölderlinturm 2020

Hölderlinturm 2020

Hölderlinbüste am Hölderlinturm, Tübingen am Neckar | Schöne Postkarte Nr. 212

Hölderlinbüste am Hölderlinturm, | Schöne Postkarte Nr. 212

Das Hölderlin-Jahr 2020, in dem wir den 250. Geburtstags des Dichters Friedrich Hölderlin (20. März 1770 – 7. Juni 1843) feiern, nimmt Fahrt auf. Vor knapp zwei Wochen wurde in Tübingen der Hölderlinturm, das Wahrzeichen unserer „kleinen großen Stadt“ (Inge und Walter Jens), nach einer zweijährigen Renovierungsphase wieder eröffnet. Auch der Garten am Hölderlinturm wurde neu angelegt. Der Eintritt ist übrigens frei! Wer mag, hier gibt es die Reportage zur Eröffnung zu sehen.

 

Die Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg des Deutschen Literaturarchivs Marbach hat zur Eröffnung eine neue Dauerausstellung konzipiert. Wir haben sie noch nicht gesehen, aber der Kritiker Alex Rühle von der Süddeutschen Zeitung war sehr angetan, wie man hier nachlesen kann.
Auch da mein Neckar: Stocherkahn am Hölderlinturm, Tübingen am Neckar | Schöne Postkarte Nr. 198 ·

Auch da mein Neckar: Stocherkahn am Hölderlinturm | Schöne Postkarte Nr. 198 ·

#Hoelderlin2020

Das Deutsche Literaturarchiv Marbach hat unter der Internetadresse Hoelderlin2020.de ein informatives Hölderlin-Portal eingerichtet, rund 650 Veranstaltungen  sind dort aufgeführt.
Einzelne Hölderlin-Städte wie Lauffen, Nürtingen oder Tübingen informieren darüber hinaus auf eigenen Webseiten über ihre Veranstaltungen.
Hölderlinturm in Tübingen am Neckar | Schöne Postkarte Nr. 93 | www.schoenepostkarten.de

Hölderlinturm in Tübingen am Neckar | Schöne Postkarte | Nr. 93

Hölderlin lesen

Natürlich gibt es auch in so einem Jahr neue Bücher zu Hölderlin, darunter ein Buch des Tübinger Autors Kurt Oesterle mit dem Titel „Wir und Hölderlin ? Was der größte Dichter der Deutschen uns 250 Jahre nach seiner Geburt noch zu sagen hat“. Das Buch kam vor wenigen Tagen in die Buchhandlungen. Wir haben es schon gelesen und werden es hier im Reklamekasper noch vorstellen. Vorab können wir sagen, dass es Oesterle gelingt, diesen oft rätselhaften und schwierigen Dichter aus dem Elfenbeinturm rauszuholen und für die Leserinnen und Leser des 21. Jahrhunderts zu erschließen.

Mit Hölderlin grüßen

Wer übrigens mit Hölderlin literarische Grüße versenden will (es muss ja keine Ode sein) der kann dies mit unseren Hölderlin-Postkarten tun, die es in Tübingen und Umgebung in etlichen Buchhandlungen, Geschäften und auch im Hölderlinturm zu kaufen. Alle Motive kann man hier schön groß ansehen.

Hölderlinturm am Neckar in der Morgensonne | Schöne Postkarte Nr. 239

Hölderlinturm am Neckar in der Morgensonne | Schöne Postkarte Nr. 239

Das Schlusswort hat heute der Mann aus dem Turm:

Pros eauton

Lern im Leben die Kunst, im Kunstwerk lerne das Leben,
      Siehst du das eine recht, siehst du das andere auch.

Friedrich Hölderlin

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.