Permalink

0

Portrait of a Lady: Michelle Obama Freitagsfoto

Aus gebotenem Anlass gibt’s heute kein Freitagsfoto, sondern einen anrührenden kleinen Videoclip mit noch First Lady Michelle Obama in The Tonight Show. Verschiedene Menschen sprechen zu einem Foto dieser außergewöhnlichen Frau und bringen ihren ganz persönlichen Dank für die letzten acht Jahre zum Ausdruck. Was diese Menschen allerdings nicht wussten, war, dass Michelle Obama höchstpersönlich hinter der Wand stand. Aber sehen Sie selbst:

via Spiegel Online

Spätestens ab dem 20. Januar 2017 werden wir diese coole, kluge und einfühlsame Frau (und ihren Mann) mächtig vermissen. Wer sich übrigens noch mal vor Augen führen möchte, was für ein besonderer Präsident Barack Obama war, dem empfehle ich sein Buch „Ein amerikanischer Traum“ (auf Deutsch bei dtv erschienen). Dort erzählt der Mann, in den wir alle so große Hoffnungen gesetzt hatten, und der während seiner gesamten Amtszeit gegen zermürbende Widerstände in Washington Politik machen musste, von seiner zum Teil schmerzhaften Suche nach den eigenen Wurzeln. Es ist ein ehrliches, mitreißendes und sehr politisches Buch. Ich habe es vor acht Jahren gelesen, und es hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert! Der Mann ist nicht nur ein begnadeter Redner, sondern kann auch schreiben. Weder das eine, noch das andere lässt sich über seinen Nachfolger sagen.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.