Permalink

0

Ab wann werden wir schwach?

„Wenn es heißt, ein Mensch sei unbestechlich, frage ich mich unwillkürlich, ob man ihm genug geboten hat.“

Dieses wunderbare Zitat wollte ich Ihnen auf keinen Fall vorenthalten. Joseph Fouché, französischer Politiker während der Französischen Revolution und später Polizeiminister, hat das gesagt, so lese ich in der SZ vom letzten Freitag in einer wirklich spannenden Reportage über den 50-Millionen-Korruptionsfall Gribkowsky. Die spannendsten Geschichten passieren halt doch im echten Leben und nicht in der Werbung.

In diesem Sinne: Frohes Schaffen! Und wie gesagt, irgendwann wird jeder schwach:

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.