Permalink

0

Facebook und Cyberkriminalität

update 24.3.2011
Gerade erfahre ich, dass SWR2 Wissen den Beitrag über Facebook am 28.3. um 8.30 Uhr rausgenommen hat und statt dessen ein Feature über Augmented Reality sendet.

Mit einer besonderen Art der Cyberkriminalität im Rahmen der sozialen Netzwerke beschäftigt sich der Radiosender SWR2 am Montag, den 28. März 2011 um 8.30 Uhr. Die Sendung gibt’s nach dem Ausstrahlungstermin mit Sicherheit auch als Podcast. Hier der ungekürzte Text aus dem aktuellen SWR2 Newsletter:

SWR 2 Wissen
Montag, 28. März, 8.30 Uhr
Facebook im Fadenkreuz
Soziale Netzwerke als Plattform für Cyberkriminelle
Von Kai Lauffen

„Facebook, Myspace und Co haben sich rasant ausgebreitet. Doch im Schatten der Sozialen Netzwerke, wuchs auch eine neue Form der Internetkriminalität heran. Die größte Bedrohung geht von einer Gruppierung namens „Koobface“ aus: Die Täter nutzen das gegenseitige Vertrauen der Facebook-Benutzer aus, um Schadsoftware zu verbreiten. Sie verdienen damit Millionen. Ermittlungsbehörden sind seit über einem Jahr hinter „Koobface“ her, Verhaftungen gab es aber noch nicht. Dem SWR liegen exklusive Informationen über die Bandenmitglieder vor. Sie stammen weder von der Polizei noch von IT-Sicherheitsfirmen, sondern von einem engagierten Privatmann, dem es gelungen ist, in die Strukturen des kriminellen Netzwerkes einzudringen.“ (Quelle: Newsletter Wissen SWR 2)

Vor allem für Unternehmen, die Facebook als Kommunikationsplattform nutzen, scheint mir das ein wichtiges Thema zu sein. Koobface infiziert, so lesen wir auf Wikipedia, nicht nur Windows und Mac, sondern mit Einschränkung auch Linux und kommt u.a. als getarntes Flash-update daher.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.