Permalink

0

Amazon-Attacke auf lokale Buchhändler

update 13.12.2011 Andrian Kreye macht mich via Twitter auf einen Artikel dazu in der NYT mit schöner Illu aufmerksam.

Geiz ist geil auf amerikanisch
Amazon bietet den Kunden in den USA ab sofort bis zu 5 Dollar, wenn sie in den nächsten Buchladen gehen, ein Produkt via Price-Check-App (stellt Amazon zur Verfügung) scannen und dann das Produkt bei Amazon kaufen. Mindesteinkauf muss 100 Dollar betragen.
via Perlentaucher. Original bei Gawker
Es lebe die Buchpreisbindung und der Buchändler um die Ecke!

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.