Permalink

0

Gold wert: Blechfotografie

American Tintype from Matt Morris Films on Vimeo.

Tintype ist ein fotografisches Direktpositiv-Verfahren, das technisch korrekt Ferrotypie heißt. Erfunden wurde das Verfahren, das auch als Blechfotografie bekannt ist, von Hamilton L. Smith. Ferrotypien werden direkt belichtet. Das Trägermaterial des Unikat-Abzugs ist ein lackiertes Eisenblech, auf dem die belichtete Kollodiumschicht sitzt.

Harry Taylor, den wir dort oben in dem kurzen Dokumentarfilm sehen, ist ein amerikanischer Fotokünstler, der mit dieser wunderbar veralteten Technik ungewöhnlich eindrucksvolle Porträts schafft, die man auf seiner Website bestaunen kann. Zum Niederknien schön! Schauen Sie mal:

Tintypes by Harry Taylor. Copyright: Harry Taylor · www.harrytaylorphoto.com

Tintypes by Harry Taylor. Copyright: Harry Taylor · www.harrytaylorphoto.com

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.