Permalink

0

Und wenn’s keine Bücher mehr gäbe?

Gesehen in der kleinen, feinen Librarie Paroli in Minerve, Frankreich.

Gesehen in der kleinen, feinen Librarie Paroli in Minerve, Frankreich.

Heute, am 23. April ist der Welttag des Buches und des Urheberrechts
Ich finde, in Zeiten, in denen manche von uns Schwierigkeiten haben, mehr als 140 Zeichen am Stück zu lesen, darf man diese Frage schon mal stellen. Was wäre denn, wenn’s keine Bücher mehr gäbe?

«ET S’IL N’Y AVAIT PLUS DES LIVRES» ist eine Hommage an Bücher, „richtige“ Buchhandlungen, Antiquariate, Bibliotheken und natürlich auch an die Menschen, die an diesen wunderbaren Orten arbeiten. So hat es mir jedenfalls der sympathische Inhaber der reizenden Buchhandlung Librarie Paroli in Minerve (Languedoc, Frankreich) gesagt.

Auf Wiederlesen!

Norbert Kraas

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.