Permalink

0

Neulich in der Staudengärtnerei

20130505_9278_NKEs gibt in Tübingen die höchst bemerkenswerte Stauden- und Kräuter­gärtnerei von Erika Jantzen, in der man nicht nur wunderschöne Stauden und wunder­wirkende Kräuter erwer­ben kann, sondern noch dazu mit anre­gen­den Gedanken­blüten versorgt wird. Auf dem Täfelchen da oben lesen wir zum Beispiel:

„Der erste Morgengang in hei­liger Gartenfrühe ist immer wieder ein erster Gang im Para­dies. Kein Morgen gleicht dem anderen.“

Beglückend und anregend ist, neben dem ersten Morgen­gang in heiliger Gartenfrühe, auch „Das Jahr des Gärtners“ (Aufbau-Verlag, ISBN 9783351033064) des tschechischen Schriftstellers Karel Čapek, 1929 erschienen und dann ins Deutsche übersetzt.

© Aufbau-Verlag

© Aufbau-Verlag

Čapek, geboren 1890, starb am 25.12.1938 während eines Hungerstreiks an den Folgen einer Lungen­ent­zün­dung, zwei Monate nach dem Münchner Abkom­men. Sein Bruder Josef Čapek, der die Illustrationen zu dem Buch beisteuerte, kam unter den Nazi-Schergen im KZ Bergen-Belsen um.

Die nächsten Tage soll’s regnen: ideales Pflanzwetter!

Schönes Wochenende!

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.