Permalink

1

Website für mobiles Surfen geeignet?

update 3. März 2015
Google kündigt an, dass der Faktor mobile-friendly ab 21. April Einfluss auf das Google-Ranking haben wird. via GoogleWatchBlog. Auf dem offiziellen Google-Webmasterblog kann man dies auch nachlesen.

Screenshot-Reklamekasper. © KRAAS & LACHMANN 2015Wussten Sie, dass im Jahr 2014 ca. 55,6 Millionen Deutsche ab 14 Jahre online waren? Das lese ich gerade in der ard-zdf-onlinestudie. Rund 50 Prozent der Internetnutzer surfen mittlerweile unterwegs auf mobilen Endgeräten, das sind 9 Prozent mehr als noch im Jahr 2013. Rund 166 Minuten ver­bringen wir laut dieser Onlinestudie täglich im Netz. Ob das viel ist und uns immer gut tut, da sind Zweifel durchaus angebracht. Was allerdings hier klar wird, ist die Tatsache, dass Internet­angebote (ob Website, Blog, Shop etc.) auch auf mobilen Endgeräten korrekt und ansprechend dargestellt werden sollten: Responsive Design heißt das auf IT-Deutsch. Dies bedeutet, dass sich eine Website an jede Bildschirmgröße automatisch anpasst. Das war für uns mit ein Grund, diesen Blog hier neu zu gestalten und neu zu programmieren.

Läuft Ihre Website auf Mobilgeräten?
Wenn Sie testen wollen, ob Ihre Website auf mobilen Endgeräten vernünftig dargestellt wird, können Sie das jetzt auf dieser Seite tun, die Google Developers betreibt. Darauf hat mich heute Morgen dankenswerterweise Vladimir Simovic in seinem aktuellen WordPress-Newsletter aufmerksam gemacht. Noch konkreter wird der Test auf dem Mobilephoneemulator, da können Sie Ihre Website dann auf dem virtuellen Smartphone durchklicken.

Bevor ich’s vergesse:
Die schönste responsive Programmierung nutzt übrigens nichts, wenn der Inhalt einer Website ideenlos und banal ist, die Texte grottenschlecht geschrieben sind, und das Ganze geschmacklos gestaltet ist. Aber da sage ich Ihnen ja nichts Neues.

Print Friendly

1 Kommentar

  1. Pingback: Mobiles Internet im Mittelstand – Fehlanzeige? | Reklamekasper

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.