Permalink

0

Bob Dylan in Piktogrammen

Der schwedische Grafiker und Künstler Viktor Hertz hat eine Serie von Pictogramm-Postern zu verschiedenen Rockmusikern gestaltet, die man auf seiner Website auch kaufen kann. Jedes Pictogramm steht für einen Song. Viel Spaß beim Dechiffrieren!

Pictogram Rock Poster: Bob Dylan. Copyright: Viktor Hertz.

Pictogram Rock Poster: Bob Dylan. Copyright: Viktor Hertz.


via Der Feuilletonist

Tipp: Die neue, phantastische Dylan CD „Tempest“ dazu auflegen. So haben Sie den Untergang der Titanic noch nie gehört – 45 Verse in knapp 15 Minunten im langsamen Walzertakt. Wunderbar ergreifend.

Pictogramme: Eine Sprache für alle

Viktor Hertz hat übrigens bei seiner Posterarbeit auf die Piktogramme des Open-Source-Projekts ”The Noun Project“ zurückgegriffen. Ein Projekt, das es sich zum Ziel gesetzt hat, mit Pictogrammen eine universale Sprache zu schaffen. Otl Aicher hätte sich bestimmt gefreut. Hier der Trailer zum Projekt:

Building a Global Visual Language from The Noun Project on Vimeo.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.