Permalink

0

Freitagsfoto: Die Verveine friert und George Orwell macht Tee

Knapp 5 Grad unter Null hat’s letzte Nacht gehabt. Die Blüten im Garten haben ziemlich gelitten oder sind gleich komplett erfroren. Der April macht was er will und benimmt sich daneben. Die Zitronenverbene (Aloysia citrodora) mag dieses saukalte Aprilwetter gar … Weiterlesen

Permalink

2

Freitagsfoto: Rosmarinus officinalis

Ros marinus, der Tau des Meeres Rosmarin, dieser nach Urlaub im Süden duftende Halbstrauch stammt von den Küstenregionen rund um das Mittelmeer und wird dort an sonnigen, felsigen Standorten bis zu 2 Meter hoch. Sein Name soll aus dem Lateinischen … Weiterlesen

Permalink

1

Freitagsfoto: AlbStadtAlb oder Ava statt MoMa

Dich will ich loben, Hässliches, Du hast so was Verlässliches. Robert Gernhardt beginnt mit diesen Zeilen sein Gedicht „Nachdem er durch Metzingen gegangen war“ (Gesammelte Gedichte, Seite 274, S. Fischer Verlag, 2006). Das Gedicht ist vor vielen Jahren nach einem … Weiterlesen

Permalink

0

Freitagsfoto: „Vernunft, Freiheit und die unsichtbare Kirche“

Hölderlin, Hegel, Schelling Große Geister haben sich schon von Tübingen in Richtung Wurmlinger Kapelle aufgemacht. Es ist ein schöner Spaziergang auf dem Rücken des Spitzbergs, vom Tübinger Schloss aus schafft man es leicht in eineinhalb Stunden. Auch die drei Stiftler … Weiterlesen

Permalink

0

Erinnerung an die Kristallnacht: Synagoge Baisingen
bei Rottenburg am Neckar, Kreis Tübingen

Die Synagoge Baisingen bei Rottenburg am Neckar wurde 1784 errichtet und 1838 umgebaut. Bis 1988 wurde sie als „Scheune“ genutzt. Einem außer­gewöhnlichen Restau­rie­rungs­konzept folgte ihre Wiederherstellung in den vergangenen Jahren. Sie kann jeden Sonntag von 14 bis 16 Uhr und … Weiterlesen

Permalink

0

You don’t need a weatherman –
to know who gets the Nobel Prize

Wer wissen möchte, warum Bob Dylan heute den Nobelpreis für Literatur bekommen hat, der kann sich hier ein paar seiner großartigen vertonten Gedichte und Balladen durchlesen und anhören. Natürlich in angemessener Lautstärke, also ziemlich laut. Here’s to Robert Allen Zimmerman!