Permalink

2

Design für E-Autos von teilAuto Tübingen

Neben Maschinen, Zerspanungswerkzeugen, Hightech-Scannern, Poly­meren und Schleifwerkzeugen hat uns in den letzten Wochen das Thema Carsharing intensiver beschäftigt. Wir haben für teilAuto Tübingen ein Designkonzept für die neuen E-Autos vom Typ Renault ZOE entwickelt. Die Autos werden in den nächsten Tagen in den verschiedenen teilAuto-Städten an den Start gehen und sehen dann so aus:

teilAuto_Tuebingen_Renault_ZOE_20140904IMG_6338_NK

Mit dem Teilen ist es so eine Sache
Das Teilen liegt, so behaupte ich jetzt mal, dem Menschen nicht von Natur aus im Blut. Ich sage nur: Kosakenzipfel. „Mein Haus, mein Auto, mein Boot“, hieß es damals in dem Werbespot der Kreissparkassen. Diese Zeiten scheinen nun zumindest ansatzweise vorbei zu sein. Teilen ist angesagt, ja geradezu hip.

Share Economy
Der Harvard-Ökonom Martin Weizman prägte, lange bevor teilen en vogue war, den Begriff „Share Economy“. Weizman ging davon aus, dass sich der Wohlstand für alle erhöht, je mehr unter den Markteilnehmern geteilt wird. Gebrauchsgüter werden nicht mehr allein gekauft und genutzt, sondern gemeinsam genutzt oder verliehen. Es gibt mittlerweile Teil-Portale und Teil-Apps für alle möglichen Dinge: Landmaschinen, Heimwerkergeräte, Fahrräder oder Gartengrundstücke.

teilAuto_Tuebingen_Renault_ZOE_20140904IMG_6339_NKTeilen und fahren: Carsharing
In Tübingen ist Carsharing unter dem schönen Namen teilAuto bekannt, und zwar schon lange bevor das Wort Carsharing in Mode kam. Die Idee dahinter ist so einfach wie einleuchtend: unter einer bestimmten Anzahl von gefahrenen Kilometern pro Jahr rechnet sich ein eigenes Auto nicht, man kann’s drehen und wenden, wie man möchte. Wem das ein­leuchtet, der kann bei teilAuto einen Rahmenvertrag abschließen und unter mehr als 100 Fahrzeugen in den verschiedensten Größen das für ihn gerade passende Modell auswählen. Bezahlt wird nach gefahrenen Kilometer und Zeit. Klingt gut und ist auch noch umweltfreundlich.

Design für E-Autos entwickelt
Noch umweltfreundlicher wird das Ganze mit den neuen Elektro-Autos von teilAuto, die demnächst im Pool zur Verfügung stehen. Wir haben für die neuen Elektro-Autos von teilAuto ein Designkonzept entwickelt. Folgende Briefingvorgaben galt es für uns zu beachten:

  • es muss sofort erkennbar sein, dass hier ein Elektroauto unterwegs ist
  • das teilAuto-Logo und das Logo des Energiepartners müssen gleichwertig integriert sein
  • das Design sollte klar, frisch aber zurückhaltend sein, weil niemand gerne in einer rollenden Litfaßsäule rumfährt

So viel zum Designkonzept der neuen Elektroautos von teilAuto. Wenn Sie genau wissen möchten, wie das mit dem Carsharing funktio­niert und ob sich das für Sie rechnet, dann können Ihnen die netten Menschen bei teilAuto bestimmt weiterhelfen.

teilAuto_Tuebingen_Renault_ZOE_20140904IMG_6342_NK

Print Friendly

2 Kommentare

  1. Ja, muß nicht gerade ein Reutlinger Energieunternehmen sein, daß auf Tübinger Teilauto Werbung macht,
    sonst, „SUPER“. Evtl könnte man/frau noch Farben des Tübinger Stadtwappens einfliesen lassen, Aber nur die Farben.

  2. Lieber Bernhard,
    danke für das Kompliment. Natürlich tritt das Reutlinger Energieunternehmen nur bei den teilAutos als Partner auf, die auch in Reutlingen stationiert sind. E-Autos, die in Tübingen stationiert sind, haben die Stadtwerke Tübingen als Partner; E-Autos in Horb das entsprechende Horber Energieunternehmen.
    Aber höre ich da zwischen den Zeilen noch das letzte Rauschen der alten Animositäten zwischen Tübingen und unseren Reutlinger Nachbarn?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.