Permalink

2

Bin ich eine Bloggerin?

Als Stauballergikerin bin ich gegen Nippes, der überall rumliegt und Staub fängt. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, Bloggen sei so ein bisschen Nippes, kleine Eintagsfliegen, die jetzt im unverwüstlichen Internet vor sich hin stauben dürfen… Aber wer weiß, unter viel Staub kann auch mancher Schatz versteckt sein. Auf einen kleinen Schatz möchte ich hinweisen: den neuen KRAAS & LACHMANN Offline-Newsletter, den wir Ideentaucher genannt haben und in dem wir einzelne Arbeitsprojekte darstellen möchten, nicht mal so schnell hingebloggt, sondern ganz konzeptionell durchdacht.

KL_Newsletter_2-09

Print Friendly

2 Kommentare

  1. Humor ist die Eintrittskarte ins Leben, hat irgendeine berühmte Person mal gesagt. Ein gutes Maß an Selbstironie noch dazu ist auch immer gut. Wie so etwas im Foto aussieht kann man jetzt im Museum für Kommunikation in Frankfurt bewundern. „Frauen, die forschen“ heißt die Ausstellung, die uns 25 Naturwissenschaftlerinnen zeigt, die auf ihrem Gebiet Spitze sind und sich auch in Sachen Humor nicht verstecken müssen. Eine Nobelpreisträgerin aus Tübingen sieht man ja nicht alle Tage total entspannt im Seerosenteich treiben. Monet hätte seine Freude daran gehabt.
    Mehr Infos dazu gibt’s hier: http://www.ksta.de/html/artikel/1218660474926.shtml oder hier http://www.mspt.de/index.php?id=949
    P.S. So viel Humor und Selbstironie wünsche ich mir auch öfter mal von den Managern in der Industrie.

  2. Pingback: Sichere Landung, keine ruhige Reise «

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.