Permalink

0

Apfelkind, oder der Apfel fällt nicht weit vom BRAUN

Apple, das waren ja früher mal die Guten, und die Apple-User waren mindestens die Superguten. Alle anderen waren blöd, gierig, machtgeil, korrupt, und was weiß ich. Nun haut Apple Inc. seit einer Weile einer Bonner Klein­unter­nehmerin, die ein Café namens Apfelkind betreibt, das internationale Markenrecht um die Ohren. (mehr dazu u.a. hier in Spiegel Online). Was sagt man dazu? The Arrogance of Power.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.